Freitag, 1.2. – Montag 4.2.2019

 

 Am Freitag bauen wir den alten Schlauch mit vereintem ziehen und stossen aus. Der neue Schlauch lässt sich eigentlich erstaunlich gut einführen. Nachdem er beidseitig wieder angeschlossen und dicht ist erfolgt die Prüfung, ob das WC wieder funktioniert. Siehe da, nach abgeschlossener Totalrevision funktioniert auch das WC wieder tadellos! UUFFFF!!!!!

 

Am Sonntag haben wir wieder einmal viel Wind hier in Cap d’Agde, das Boot schaukelt unruhig hin und her und lässt die Festmacher so richtig knarren.

 

Am Montagmorgen gibt die Gasflasche nach dem ersten Kaffee den Geist auf und muss ausgetauscht werden. Auch habe ich gesehen, dass der starke Wind gestern die Leine mit der Gastlandflagge gelöst hat und diese wieder neu eingezogen werden muss. Also steige ich in den Klettergurt und steige den Mast hoch bis zur Saling, um die Leine dort wieder neu einzufädeln.
Das Wetter hat sich wieder beruhigt und macht einem vorfrühlingshaften Himmel Platz, die Temperatur ist knapp 15 Grad, so dass ich einigen Stellen am Rumpf schleifen und grundieren kann.

 

Bei dem anhaltenden warmen Frühlingswetter packen wir die günstige Gelegenheit am Schopf, um unsere auseinander zu nehmen und mitsamt Holzrost, Matratzen und Decken an Deck zu bringen, um sie an der Sonne austrocknen zu können.

 

Am Mittwoch machen wir wieder einmal einen langen Spaziergang bis zum «Au Bout du Quai» um dort beinigen Taps und einem Pichet Rosé den Frühlingstag zu geniessen. Der warme Nachmittag erlaubt es auch wieder, abgeblätterte Schadstellen am Anstrich zu schleifen und zu grundieren.

 

Am Donnerstagabend kochen wir ein feines Chilli, nachdem auch wieder einige Schadstellen an der Farbe ausgebessert wurden.

 

Der obligate Wocheneinkauf im Hyper U fällt diesmal recht günstig aus, wir benötigen recht wenig. Meine zeitaufwändige Suche nach Kunststoff- Unterlagsscheiben in den beiden Briccolageläden verläuft leider ergebnislos.

Wie immer findet auch heute Samstag der Markt in Cap d’Agde statt. Eine gute Gelegenheit, um eine Rolle Nähgarn zu suchen. Wir müssen einige aufgebrochene Nähre an der Spray Hood nachnähen, bevor uns das Dingens in einem Sturm um die Ohren fliegt.